BMW erklärt seine E-Auto-Strategie

Veröffentlicht am 11. Dezember 2012 vom in Deutsche Marken

Bild: © panthermedia.net/Barry Barnes - BMW gibt noch keine Erfolgsprognose für seine Elektro-Strategie  ab

Bild: © panthermedia.net/Barry Barnes - BMW gibt noch keine Erfolgsprognose für seine Elektro-Strategie ab

Autobauer BMW will im kommenden Jahr offiziell in das Geschäft mit der E-Mobilität einsteigen und legte dazu detaillierte Pläne offen.

Konzepte, die E-Kunden locken sollen

Bei der Präsentation der neuen Modelle erläuterte Finanzchef Friedrich Eichinger einige Details zu BMWs E-Auto-Strategie. Der Kleinwagen i3 soll preislich am unteren Ende der 5er-Serie liegen, die bei knapp 40.000 Euro startet. Auch für die E-Autos von BMW soll es Leasingkonzepte wie bei den herkömmlichen Modellen geben. Kunden sollen mit langjährigen Garantien auf die Batterien gelockt werden.

Trotz E-Auto keine Einschränkungen für den Kunden

Bald sollen also bei den Händlern und in diesen Anzeigen nicht nur die herkömmlichen Limousinen, sondern auch die Elektro-BMWs zu finden sein. Der BMW i3, der in Leipzig gefertigt wird, soll mit einer Batterieladung rund 150 Kilometer weit kommen. Wer unterwegs liegen bleibt, soll auf einen einmaligen Service zurückgreifen können. Ein mobiler Eingreiftrupp mit Ladestation kommt in solchen Fällen auf Telefonanruf. Für Fahrten, die mit der Elektro-Reichweite von vorneherein unmöglich sind, sollen BMW-Kunden zudem ganz unkompliziert herkömmliche Modelle mit Verbrenner ausleihen können. Um wirklich grüne Mobilität zu gewährleisten, denkt der Autobauer zusätzlich über direkte Verträge mit Ökostromanbietern nach.

Zurückhaltung bei Erfolgsprognose

Dass der Einstieg in die E-Mobilität mit einigen Tücken und Risiken verbunden ist, könnte auch Autobauer BMW bald zu spüren bekommen. Beim Thema Absatzprognose zeigt sich Finanzchef Eichinger plötzlich verschwiegen und lenkt damit ab, dass der Erfolg einer neuen Sparte ja nicht einzig mit dem anvisierten Absatz zusammenhinge. Dabei ist BMW trotz Europakrise und angespannter Lage bei diversen Autobauern einer der wenigen Hersteller, für die das laufende Jahr ein erfolgreiches Geschäftsjahr ist. Rund acht bis zehn Prozent Gewinnmarge werden für 2012 erwartet. Damit bleibt BMW nicht nur auf Erfolgskurs, sondern sogar der derzeit profitabelste Autobauer.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Elektroauto von BMW - Marken-Foren - Tuning & Technik - BMW - 20. Dezember 2012

    [...] eher an der 5er-Reihe orientieren, die bei knapp 40.000 Euro startet. Was haltet ihr von der neuen E-Auto-Strategie? [...]

Leave a Reply