Der Vanquish Volante – ein Traumcabrio

Veröffentlicht am 6. Juni 2013 vom in Luxuswagen

Bild: © Dmitry Pichugin - Fotolia.com - Aston Martin baut neues Traumcabrio

Bild: © Dmitry Pichugin - Fotolia.com - Aston Martin baut neues Traumcabrio

Seit knapp 100 Jahren lässt Aston Martin inzwischen Auto-Träume wahr werden. Nun präsentieren die Engländer den das Cabriopendant des berühmten DBS-Nachfolger Vanquish.  Sein Name: Vanquish Volante und er soll zusammen mit dem Coupé die offene Spitzenklassen bei den Aston-Martin-Serienfahrzeugen einnehmen. Wir haben einen Blick unter die Haube des Vanquish gewagt.

Ein Kraftpaket mit 572 PS

Wie beim Coupé besitzt der Volante ebenfalls einen 6,0-Liter-Zwölfzylinder- Motor. 620 Newtonmeter Drehmoment und 573 PS sorgen für Feuer ordentlich Feuer unter der Haube. Auch die Beschleunigungswerte sind bei beiden identisch und machen Lust mal richtig aufs Gaspedal zu treten. Mit einem Sprintwert von null auf 100 km/h in nur 4,1 Sekunden, lassen Sie die meisten anderen Autos an der Ampel hinter sich. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 295 km/h. Zudem wurde im neuen Volante ein adaptives Dämpfersystem verbaut, bei dem zwischen drei Fahrwerkseinstellungen “Normal”, “Sport” und “Track” gewählt werden kann. Für die perfekte Verzögerung ist die Carbon-Keramik-Bremse zuständig, für mehr Sicherheit und Komfort sorgen elektronische Assistenzsysteme wie DSC, ABS, Traktions- und Launch-Kontrolle.

Die neue Karosserie

Am Außendesign des neuen Modells wurde vom britischen Autohersteller nur wenig verändert. Lediglich eine neue rahmenlose Windschutzscheibe und ein aerodynamischer Kofferrraumdeckel sind als Veränderungen zu erkennen. Das Kofferraumvolumen liegt bei 279 Litern, was für einen Sportwagen ein guter Schnitt ist. Bei der Entwicklung des Volante legten die Ingenieure viel mehr Wert auf ein möglichst gutes Leistungsgewicht. So ist dieses Cabrio das erste in der Markengeschichte mit einer Carbon-Karosserie. Durch diesen Trick ist die offene Variante nur neun Kilo schwerer als das Coupé und somit trotzdem noch leicht und windig. Das dreilagige Leichtbauverdeck lässt sich während der Fahrt bis zu einem Tempo vom 45 km/h öffnen und dies innerhalb von 14 Sekunden. Für einen guten Sound während der Fahrt sorgt die 1 000 Watt-Beosound-Anlage von Bang&Olufsen, welche die Lautstärke automatisch der Geschwindigkeit anpasst. Erhältlich ist das neue Luxus-Cabrio ab Ende des Jahres zu einem Preis ab 264 995 Euro.

Leave a Reply