Pebble Beach Auktion – Echte Stars unterm Hammer

Veröffentlicht am 13. August 2012 vom in Oldtimer

Bei der Pebble Beach Auktion komme echte Klassiker-Automobile unter den Hammer.

Bei der Pebble Beach Auktion komme echte Klassiker-Automobile unter den Hammer.

Auch in diesem Jahr können sich Fans und Liebhaber echter Auto-Klassiker auf ein echtes Highlight freuen: Im August findet die legendäre Pebble-Beach-Auktion vom Auktionshaus Gooding & Company in den USA statt, bei der motorisierte Unikate ersteigert werden können. Darunter auch der Bugatti Type 57, der als wichtigstes Bugatti-Modell überhaupt gilt. Bei dem angebotenen Auktions-Modell handelt es sich um ein spezielles Einzelstück, ein 1936er Type 57C Coupé aus dem persönlichen Fuhrpark des 1947 verstorbenen Firmengründers Ettore Bugatti. 710 Fahrzeuge der Type 57-Baureihe wurden zwischen 1934 und 1940 produziert. Bei den meisten Type 57-Varianten wurde ein Reihen-Achtzylindermotor mit rund 3,3 Litern Hubraum verbaut. Das Type 57-Design entwicklte Jean Bugatti, Ettore Bugattis ältester Sohn.

Ein weiteres Schmuckstück bei der Pebble Beach-Auktion ist ein Mercedes Benz 540 K Special Roadster aus Vorbesitz echter Blaublüter. Mercedes-Benz 540 K gewann 2004 den “Best in Class”-Award bei dem “Pebble Beach Concours d’Elegance”. Besitzer des Sondermodells war Baroness Gisela von Krieger. Ihre Mutter, Josephine von Krieger, bestellte den Mercedes 1936, der insgesamt weniger als 60 Mal gebaut wurde. Besonderes Merkmal und einmaliges Detail: das aus Juwelen geformte Familienwappen der von Kriegers an der Fahrertür. Zudem ist das Fahrzeug mit zahlreichen Extras ausgestattet, wie etwa ein mit Leder bezogenes Amaturenbrett.

Gleich doppelt klassisch wird es mit zwei legendären Ford GT40, die im Angebot der Auktion stehen: zum einen das Kameraauto von Steve McQueens “Le Mans”, und zum anderen eine originale GT40-Straßenversion direkt vom Werk. Vor allem der Original-Werks-GT40 steht dabei im Fokus. Er wird als GT40 mit der geringsten Laufleistung angepriesen, die aktuell 4.479 Meilen betragen soll. Das Estimate für den in Perlmuttweiß mit hellblauen Streifen lakierten GT40 beträgt 2,3 bis 2,7 Millionen US-Dollar.

Wer von diesen Summen nur träumen kann und dennoch mal einen Blick auf die Klassiker werfen möchte, kann sich für 40 Dollar Eintritt zur Auktion verschaffen.

Bilderrechte: © Gina Sanders – Fotolia.com

Leave a Reply